kita-header.jpg Foto: A. Zelck / DRK e.V.
Kita ElmenhorstKita Elmenhorst

Sie befinden sich hier:

  1. Angebote
  2. Kindertagesstätten
  3. Kita Elmenhorst

Kindertageseinrichtung

Ansprechpartner

Anika Essling
Kitaleitung

Schulstraße 1
23869 Elmenhorst
Tel:04532/6126
Fax:04532/28 24 80

Anmeldung Kita Portal SH

Kita Elmenhorst

Die DRK-Kita Elmenhorst wird seit August 2011 unter der Trägerschaft des DRK geführt.

Die Kita liegt im Herzen von Elmenhorst, das zum Amtsgebiet Bargteheide-Land gehört. Die Gemeinde Elmenhorst, hat zurzeit ca. 3000 Einwohner und befindet sich derzeit in einem stetigen Wachstum.

Das Gebäude, in dem die Kita sich befindet, gehört zu einem sehr alten Bestand und deshalb wurde mehrfach angebaut, um den wachsenden Bedarf an Kita- und Krippenplätzen zu decken. Durch die zentrale Lage der Kindertagesstätte, können wir die Umgebung vielfach nutzen. Der Wald, der Elmenhorster Garten und auch Einkaufsmöglichkeiten können die Kinder ohne größere Anstrengung zu Fuß erreichen. Außerdem gibt es einige Spielplätze in der näheren Umgebung, die wir somit zusätzlich zu unserem Außengelände nutzen können. Des Weiteren können wir die Mehrzweckhalle nutzen, die nur einen Steinwurf weit entfernt liegt.

Somit bieten wir den Kindern ein abwechslungsreiches Angebot außerhalb der Kindertagesstätte.

 

Unsere Öffnungszeiten

Bei uns besteht ein Betreuungsangebot in 6 Gruppen.

Krippe:

Eichhörnchengruppe: 07:30-15:00

Igelgruppe: 07:30-15:00

Elementarbereich:

Pinguingruppe: 08:00-12:30

Mäusegruppe: 08:00-15:00

Bärengruppe: 07:30-15:00

Käfergruppe: 07:30-15:00

Die jeweiligen Betreuungszeiten, können je nach Betreuungswunsch der Eltern auf einen Frühdienst ab 07:00 Uhr, bzw. einen Spätdienst bis 16:00 bzw. 17:00 Uhr verlängert werden.

 

Gruppenstrukturen

Die DRK-Kindertagesstätte „Elmenhorst“ ist eine sechsgruppige Einrichtung und betreut 100 Kinder im Alter von 0 bis 6 Jahren in vier Elementargruppen und zwei Krippengruppen. Die Einrichtung ist täglich von 7.00 Uhr bis 17.00 Uhr geöffnet.

In den beiden Krippengruppen werden 20 Kinder im Alter von 1 bis 3 Jahren, in geschlechtergemischten Gruppen betreut.

In den Elementargruppen werden bis zu 80 Kinder in altersgemischten und geschlechtergemischten Gruppen im Alter von 3 Jahren bis zum Eintritt in die Schule betreut.

 

Unsere pädagogischen Ziele

Unser Ziel ist es, jedes einzelne Kind in den jeweiligen Gruppen individuell und gemäß seiner persönlichen Entwicklung zu begleiten. Wir schaffen anregende und vorbereitete Umgebungen, in denen das Kind ideale Möglichkeiten findet, um sich mit seiner Umwelt auseinanderzusetzen und unterschiedliche Spiel- und Lernformen zu erfahren. Dabei lernt das Kind Freundschaften zu schließen, selbstständig und in geborgener Atmosphäre die Welt zu erforschen und das Vertrauen zu seinen Bezugspersonen aufzubauen.

Das Kind erschließt sich die Welt auf seine eigene Art und Weise. Der Erwerb von Kompetenzen richtet sich nach individuellen Bedürfnissen und Interessen.

Durch die Entwicklungsbeobachtung stellen die pädagogischen Mitarbeiter fest, welche Bedürfnisse und Interessen das Kind hat, welche Fragen es stellt und leiten daraus ihr pädagogisches Handeln individuell ab.

Als Grundbedürfnisse, sind Geborgenheit und Wohlbefinden wichtige Voraussetzung für eine gute, emotionale, kognitive und motorische Entwicklung der Kinder. Die Beziehungsqualität zwischen pädagogischen Mitarbeitern und Kind hat einen entscheidenden Einfluss auf die Gehirnentwicklung des Kindes und spiegelt sich vor allem in der Haltung der Erzieher wieder.

Nach §22 des Kinder- und Jugendhilfegesetzes (SGB VIII) haben alle Kindertagesstätten den Auftrag, die Entwicklung des Kindes zu einer eigenverantwortlichen und gemeinschaftsfähigen Persönlichkeit zu fördern. Diese Aufgabe schließt neben der Betreuung von Kindern insbesondere auch deren Erziehung und Bildung mit ein.

Die Bildungsleitlinien des Landes Schleswig- Holstein, sind die Grundlage unserer Arbeit

 

Pädagogischer Schwerpunkt
altersdifferenzierte Projektarbeit

Auf Charakteristika heutiger Kindheit reagiert die Projektarbeit mit Prinzipien und pädagogischen Zielen wie Öffnung der Kita zu ihrem Umfeld hin, wie Handlungsorientierung, Erfahrungslernen, Selbsttätigkeit, Lebensnähe, Mitbestimmung, ganzheitlicher Kompetenzförderung, Methodenvielfalt und "spiralförmiges Lernen" (d.h.: Der fortwährende Wechsel von Gruppendiskussionen, Besichtigungen, Experimenten, Rollenspielen, Mal- und Bastelaktivitäten führt zu einem immer tiefer gehenden Eindringen in die jeweilige Thematik). Vernetzung und Öffnung der Kita zum Gemeinwesen hin bedeuten auch, dass die Erzieher/innen bei der Projektplanung und -durchführung Eltern und andere Erwachsene ausfindig machen und einbinden, die entsprechende Fachkenntnisse mitbringen oder benötigte Kontakte vermitteln. Die Fachkräfte werden damit zu Lernenden und zu Vorbildern für das immer wieder proklamierte "lebenslange Lernen". Zugleich wird Projektarbeit zu einer Form der Eltern(mit)arbeit.

Die weitaus meisten Lernerfahrungen werden im Verlauf eines Projektes gemacht; im Prozess findet die Erweiterung kognitiver, emotionaler, motorischer und sozialer Kompetenzen statt. Das Ergebnis eines Projekts ist eher zweitrangig – „Der Prozess der Entwicklung zum Ergebnis hin, ist wichtiger als das Ergebnis selbst".

Hinzu kommt, dass Kinder sich bei Projekten in größerem Maße selbst verwirklichen können, als bei der "normalen" pädagogischen Arbeit. Sie erweitern ihre Kenntnisse, machen neue Erfahrungen, lernen andere Erwachsene kennen und diskutieren mit ihnen. Bei der Auswahl eines Projektthemas, bei der Vorbereitung und Durchführung können die Kinder ihre eigenen Vorlieben, Interessen und besonderen Fähigkeiten kennenlernen, einbringen und ausbauen.

Da im Team gearbeitet werden muss, können sich die einzelnen Fachkräfte gegenseitig ergänzen und von den Stärken ihrer Kollegen profitieren. So kann auf die Stärken des einzelnen Kindes und Erwachsenen zurückgegriffen werden und Potenziale genutzt werden, von denen dann alle profitieren.

Planung und Durchführung von Projekten bringen Abwechslung in das Leben von Erzieher/innen, fordern ihre Kreativität und ihr Organisationstalent und führen zu neuen Erlebnissen und Erfolgen.

Weitere Informationen zu unserem Betreuungsangebot erhalten Sie hier.

Wie geht es weiter?

Für ausführliche Informationen steht Ihnen unsere Kita-Leitung zur Verfügung. Gern vereinbart Sie einen Besichtigungstermin mit Ihnen und beantwortet weitere Fragen. Nehmen Sie bitte mit Ihrem Ansprechpartner vor Ort, siehe oben rechts, Kontakt auf.

Aktuelles aus der Kita

Keine Nachrichten verfügbar.