DRK, Kindergarten, Mettmann, Kind Foto: A. Zelck / DRK e.V.
Kita Am Krögen (Bargteheide)Kita Am Krögen (Bargteheide)

Sie befinden sich hier:

  1. Angebote
  2. Kindertagesstätten
  3. Kita Am Krögen (Bargteheide)

Kindertageseinrichtung

Ansprechpartner

Frau Sabine Finnern
Frau Nina Cymann
Kitaleitung

Wilhelm-Hauff-Weg 19
22941 Bargteheide
Tel:04532 / 280 07 90
Fax:04532 / 280 08 29 

Kita Am Krögen

Unsere pädagogische Konzeption steht auf 4 Säulen

1. Säule

Respekt: Unsere Kinder werden liebevoll behandelt. Wir achten sie und hören ihnen zu. Wir versuchen, ihre Bedürfnisse zu verstehen und - soweit es möglich ist - zu erfüllen. Damit möchten wir erreichen, dass sich jedes Kind bei uns wohl und geborgen fühlt. Nur dann wird es offen sein, Neues zu  Lernen und wichtige nachhaltige Erfahrungen zu machen. Es soll voller Freude zu uns kommen und die Zeit bei uns als etwas sehr Schönes und Wichtiges empfinden. Jedes Kind wird in seiner Individualität angenommen und geachtet und kann in seinem persönlichen Tempo Entwicklungsschritte machen.

2. Säule

Gemeinschaftssinn: Ein gutes Sozialverhalten beruht darauf, die Regeln einer Gruppe zu kennen und zu respektieren. Es bedeutet zu wissen, wann man sich zurücknehmen und wann man sich durchsetzen muss. Die Balance zwischen den widerstrebenden Polen Individualität und Gemeinschaft zu finden, ist heutzutage eine größere Herausforderung für die Kinder als jemals zuvor.

3. Säule

Entdecken: Kinder wollen vom ersten Tag an die Welt erkunden. Diesem Ur-Bedürfnis, den Dingen auf den Grund zu gehen, möchten wir natürlich gerecht werden. Wir geben den Kindern zahlreiche Materialien an die Hand, und genügend Zeit diese auszuprobieren und Erfahrungen damit zu sammeln. In unserer „Blauen Gruppe” gibt es ein spannendes Forscherlabor, das die Kinder jederzeit nutzen können.

4. Säule

Bewegung: Bewegung macht nicht nur Spaß, sondern ist für die Entwicklung des kindlichen Hirns überaus wichtig. Wir haben hier große Räume, die vielfältige Bewegungsspiele zulassen: rollen, krabbeln, kriechen, drehen und was den Kindern sonst noch alles einfällt. Ein noch größeres Spielfeld bietet unsere große Turnhalle und natürlich können die Kinder auch draußen auf unserem Gelände herumtoben.

Unsere Räume

In unseren hellen, warmen und großzügigen Räumen finden die Kinder vielfältige Möbel vor, angefangen bei Antiquitäten bis hin zu vom Tischler angefertigten Garderobenschränken. Die jüngeren Kinder im Krippenbereich brauchen im Allgemeinen sehr viel Geborgenheit und Ruhe. Darum ist dieser Bereich durch eine kleine Pforte geschützt. Jede Gruppe findet in ihren Räumen alles, was kleine Kinder brauchen:Materialien zum Bauen und Forschen, Bereiche zum Kuscheln, Ausruhen und Schlafen,Mal-/und Bastelutensilien, Musik und Musikinstrumente, Puppen und andere Dinge, die zum Rollenspiel anregen, viele Angebote zum Bewegen, Turnen, Klettern und Transportieren. In jeder Krippengruppe gibt es andere Materialien, die den Kindern neue Erfahrungswelten bieten, wenn sie sich aus ihrem eigenen Raum hinaustrauen, um andere Räume zu erforschen. So suchen sie z. B., begleitet von einer Aufsichtsperson, die Bewegungshalle oder das Kinderrestaurant regelmäßig auf. Und auch die Elementarräume werden häufig gemeinsam erkundet.

Blaue Gruppe: Die Wissenschaftler

In den Räumen der Elementarkinder gibt es verschiedene Funktionsbereiche, die Bildungsbereichen zugeordnet sind. Die Blaue Gruppe hat den Schwerpunkt Naturwissen schaffen, also Mathematik, Physik, Chemie und Biologie. Sie besitzt eine „Forscherecke”, ein „Zahlenland” und eine „Baustelle”. Der Nebenraum soll die Sinne anregen, denn hier haben wir viele Naturmaterialien verarbeitet. In einer Höhle sowie auf kleinen Matratzen können die Kinder vormittags spielen, sich ausruhen oder auch schlafen. Sie können Musik hören und dabei entspannen oder tanzen. Schöne Bilderbücher ergänzen unser Angebot.

Gelbe Gruppe: Die Künstler

Die Gelbe Gruppe bietet mit ihrem Atelierbereich, verschiedenen Staffeleien und Materialien viele Anregungen für Phantasie und Kreativität. Hier gibt es auch eine kleine Schreibstube, in der die Kinder auf vielerlei Weise mit Sprache, Zeichen und Schrift in Kontakt kommen. Der Nebenraum bietet viele Anregungen zum Rollenspiel und fördert nebenbei das soziale Miteinander. Hier haben wir eine Theaterbühne mit „Künstlergarderobe” sowie eine kuschelige Puppenwohnung. Ein kleiner Therapieraum kann zum Musizieren genutzt werden. Hier wird auch in kleinen Gruppen das „Teddy braucht-Hilfe-Projekt” durchgeführt.

Außengelände

Dann gibt es noch ein großes Außengelände mit Sandbereichen, Klettermöglichkeiten, Kräutergarten, Hügeln, Wasserspiel und Werkbereich. Für die Krippenkinder ist ein kleinerer separater Bereich abgetrennt, wo sie geschützt spielen können. Selbstverständlich nutzen sie gemeinsam mit den Pädagoginnen auch das restliche Gelände.  

Halboffen und Fulltime

Damit alle Kinder auch alle Bereiche nutzen können, arbeiten wir halboffen. Die Kinder werden je nach Betreuungszeit einer Gruppe zugeordnet, in der sie begrüßt werden und am Morgenkreis teilnehmen. Später essen die Kinder in zwei Gruppen zu Mittag. Den größten Teil des Tages können die Kinder an verschiedenen Angeboten teilnehmen oder frei spielen. Wir achten darauf, dass Angebote und Freispielphasen sich im ausgewogenen Verhältnis abwechseln. Denn wir möchten unseren Kindern einen sicheren Rahmen bieten und gleichzeitig genügend Freiraum lassen.

Zusammenarbeit mit Eltern

Enger Kontakt mit den Eltern und ein reger Informations- fluss werden von uns ausdrücklich gewünscht. Das Erstgespräch über das Kind findet bereits vor der Aufnahme statt, danach folgt dann die sanfte Eingewöhnung mit Elternbegleitung, anschließend Entwicklungsgespräche, Tür- und Angelgespräche, usw.. Während der Abholzeit werden die Eltern durch Fotos am Digitalen Bildschirm über das Tagesgeschehen informiert, (im Elementarbereich ergänzt durch kurze schriftliche Aushänge).

Essen und Trinken

Jedes Kind kann sich Wasser, Apfelsaftschorle oder Milch nehmen, wann immer es will. Das Frühstück wird von den Kindern mitgebracht und sollte gesund sein. Zum Mittagessen wird uns leckeres und vollwertiges Essen von einem Catering-Betrieb angeliefert. Nachmittags gegen 15.00 Uhr gibt es noch einen kleinen Snack. Dafür sammeln wir von Zeit zu Zeit 5 Euro ein.

Ferien

Wir sind das ganze Jahr über für die Familien da, bis auf eine dreiwöchige Sommerpause während der Schulferien und zwischen Weihnachten und Neujahr. Außerdem können wir 5 Tage im Jahr für Fortbildungsmaßnahmen schließen. Darüber informieren wir die Eltern rechtzeitig.

Unsere Öffnungszeiten

Wir betreuen in der Zeit von 7.00-15.00/17.00 Uhr rund 40 Kinder im Alter von 3-6 Jahren sowie 20 Krippenkinder bis 3 Jahre.

Wie geht es weiter?

Nehmen Sie bitte mit Ihrem Ansprechpartner vor Ort, siehe oben rechts, Kontakt auf.

Aktuelles aus der Kita

Kinderkleidung, Spielzeug und mehr

Flohmarkt in der DRK-Kita Am Krögen Weiterlesen